Web Analytics

Durch die Analyse deiner Website-Nutzungsdaten kannst du mehr über deine Besucher erfahren und deine Website bedarfsorientiert optimieren. Heute erfährst du von uns wie du ungenutzte Potentiale deiner Unternehmenswebsite aufdecken und dadurch noch mehr für dein Unternehmen rausholen kannst.

1.) Die Websitenutzung untersuchen und Nutzer verstehen

Webanalyse-Tools wie Google Analytics sind kostenlos nutzbar und schnell eingerichtet. Und sie ermöglichen dir ohne große Vorerfahrung einen ersten Überblick über die Verwendung deiner Website. Dabei können dir Daten wie die top besuchten Seiten, die Herkunft und Verweildauer deiner Nutzer wichtige Hinweise darüber liefern, welche Inhalte deine Besucher besonders interessieren oder wo eventuell noch Nachholbedarf besteht. Erweitere so deine Webinhalte ganz im Sinne deiner Besucher und sorge für bestens informierte Kunden, denen die Entscheidung für dich und deine Produkte leicht fällt.

2.) 404-Fehlerseiten ermitteln und sinnvoll umleiten

Ein weiteres, sehr wertvolles Webanalyse-Tool von Google ist die Search Console. Hierüber kannst du (ebenfalls kostenlos) den Stand deiner Website in der organischen Google Suche aber auch noch viele weitere spannende Daten zur Website einsehen. Nutze die Search Console beispielsweise um alle URLs zu ermitteln, die beim Aufruf zu einem 404-Fehler geführt haben (bei denen also kein bestehender Inhalt gefunden werden konnte) und leite diese sinnvoll an bestehende Inhalte weiter. So minimierst du effektiv die Frustration nicht gefundener Inhalte und sorgst in vielen Fällen dafür, dass die Nutzer doch noch an die Informationen gelangen, die Sie ursprünglich erreichen wollten.

3.) Die Website datenbasiert für Suchmaschinen optimieren

Neben den angesprochenen kostenlosen Tools zur Auswertung deiner Website, gibt es auch einige kostenpflichtige Tools, die zum Beispiel konkret auf das Thema „Suchmaschinenoptimierung“ ausgelegt sind. Hiermit kannst du deine Website auf bestimmte für die Suchmaschinensichtbarkeit wichtige Faktoren hin überprüfen und dementsprechend notwendige Anpassungen vornehmen. Außerdem siehst du wo deine Wettbewerber zu bestimmten Schlüsselbegriffen stehen, die auch für dich relevant sind und hast so die Möglichkeit die eigenen Inhalte für eine bessere Positionierung bei Google und Co. zu erweitern. Schaffe damit datenbasiert die Grundlage für eine nachhaltig bessere Auffindbarkeit deiner Website in den Suchmaschinen und führe Suchende zielgenau zu deinen passenden Inhalten.


© 2020 Laut & Sichtbar - Datenschutz | Impressum